Sonntag, 15. Mai 2016

text extracts -Veleda Alantia, Meeresrauschen, Nadine Böttcher

Wabi-Sabi-Gedanken
In meiner Unvollkommenheit..
Meiner Versehrtheit,
Schmerzen,
Grenzen,
Tränen,
Zürückziehen,
ein Nein um einen Abstand zu erhalten.
In all diesen,
meinen Scherben,
Kratzern,
Rillen,
Blinden Fenstern,
sitzen die Fäden der Kraft.
Von mir zu anderen,
ganz nah bei mir oder längst fort.
Dem Schmerz zu verstehen..in ihn zu gehen.
Zu leben,
zu bestehen,
anzusehen.
Aus Versertheit Kraft,
Traurigkeit Mut für andere.
Eine Umarmung,
ein Lob .
Ich bin nicht stark.
Ich bin ich,
mit allen Ängsten,Ungenügendkeiten.
Was ich für euch bin,
innen wie aussen.
Überrascht mich.
© Veleda Alantia , Meeresrauschen, Nadine Böttcher
Falls Ihr noch mehr wunderbare und inspirierende Gedicht lesen wollt, dann schaut einfach mal hier rein :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen